Veranstaltungsbewilligung - Zirkusveranstaltungen, Schaustellungen, etc

Allgemeine Information

Werden öffentliche Zirkusveranstaltungen, Schaustellungen, Darbietungen und Belustigungen (mit Ausnahme von Vortrags-, Theater- und Musikveranstaltungen) im Umherziehen abgehalten und ist dabei mit erheblichen Gefährdungen von Besuchern oder Sachen durch technische Anlagen oder Betriebsmittel zu rechnen, ist eine Bewilligung notwendig.

Voraussetzungen

- Bewilligungen dürfen nur Personen erteilt werden, die durch ihr bisheriges Verhalten die Annahme rechtfertigen, dass sie von der Bewilligung in einer den Gesetzen entsprechenden Art und Weise Gebrauch machen werden.
- Die Bewilligung darf nur erteilt werden, wenn gewährleistet ist, dass erhebliche Gefährdungen und nachteilige Auswirkungen vermieden werden.
- Die Erteilung der Bewilligung kann erforderlichenfalls von der Erfüllung von Bedingungen oder Auflagen abhängig gemacht bzw. befristet erteilt werden.
- Der Bewilligungswerber hat die zur Beurteilung seines Ansuchens notwendigen Unterlagen vorzulegen.
- Die Bezirkshauptmannschaft ist berechtigt, vom Bewilligungswerber die Vorlage von Sachverständigengutachten sowie den Nachweis einer ausreichenden Haftpflichtversicherung zu verlangen.

Fristen

keine

Zuständige Stelle

Zum Seitenanfang top